Es finden regelmäßige Informations- und Planungsveranstaltungen des NABU Neustadt für Mitglieder und Interessierte statt. Bei den Treffen wird über laufende Aktionen und die Arbeit der NABU-Gruppe informiert. Das nächste Treffen ist am Mittwoch den 23.01.2019 um 18:00 Uhr in der Geschäftsstelle Marktstr. 34. Zur Unterstützung suchen wir Falter-bzw. Schmetterlingsliebhaber(innen) und Ornithologen. 

Interessierte melden sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  oder 05032-967750

Wir nehmen noch Praktikanten/innen auf und suchen dringend Helfer bzw. Helferinnen.

sucht noch interessierte Kinder (im Alter von 6 - 13 Jahren), die Spaß in und an der Natur haben. Unser bisherigen Aktivitäten sind auf unserer Seite Themen und Projekte - Kindergruppe zu sehen. Für nähere Einzelheiten wendet euch bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

13.02.2019 Mittwoch 19:30 Uhr

Digitaler Vortrag

Die italienische Insel Ischia ist mit ihren 46 km² die größte Insel im Golf von Neapel. Die grüne Insel ist zwar vulkanischen Ursprungs, jedoch findet man heute keinen aktiven Vulkan auf ihr. Wenn man im Urlaub Ischia genießen möchte, sollte man viel Muße mitbringen - zu schön sind die Landschaften und Städte, als das man hier hektisch unterwegs sein sollte.

Neustadt Veranstaltungszentrum Suttorfer Str. 8 

Referent: Ulrich Stahl

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 Bald ist Weihnachten

Sie suchen ein sinnvolles, nützliches und preiswertes Geschenk ?

Wir haben viele davon unter anderem einen Saisonkalender für "Heimisches Gemüse, Obst und Salat"

Kommen Sie vorbei !

Dienstag und Freitag 10:00 - 12:00 Uhr Marktstraße 34, oder Tel. 967750

Hier geht es zur Bücherbörse

 

1. Nach erfolgreichen Abschluss der Revitalisierungsmassnahme in 2017 im Flüsschen „ALPE“  ist nun auch zwischen Bevensen und Laderholz die 2. Maßnahme abgeschlossen. Gemeinsam mit dem UHV Alpe-Schwarze Riehe und einer finanz. Beteiligung der Region (UNB) konnte die Maßnahme im Rahmen des „Aller-Projekt“ vorbildlich durchgeführt werden.