Am Samstag den 09.11.2013 haben wir uns mit der Rudi - Rotbein - Gruppe am Parkplatz Lüningsburg getroffen.

Das Thema an diesem Samstag lautete "auf den Spuren des Bibers"

Pünktlich um 09:45 Uhr waren 13 Kinder und einige Eltern am Treffpunkt.Image

Der Biberexperte Herr Machulla vom Angelverein Neustadt war auch schon zur Stelle und hat uns sehr herzlich empfangen und den Kindern, den Eltern und uns Gruppenleitern auch gleich sehr viel Wissenswertes über den Biber und seinen Lebensraum erzählt. Danach machten wir uns auf den Weg in die Leineauen wo uns Herr Machulla sehr viele Bissspuren vom Biber zeigte. Bei den Bissspuren allein blieb es natürlich nicht. Wir konnten vom Biber gefällte Bäume bewundern die unten am Stamm aussahen wie angespitzte Bleistifte! Image

Auf dem Weg vom Land ins Wasser hat sich der Biber an bestimmten Stellen kleine Laufpfade angelegt die man auch Biberrutschen nennt. Biberrutschen??? da staunten nicht nur die Kinder! Herr Machulla hatte auch Bild und Anschauungsmaterial dabei, unter anderem einen vom Biber sauber und rund genagten Ast sowie in Alkohol eingelegte Biberläuse. Die zwei stunden sind sehr schnell vergangen und Herr Machulla hat uns so viel interessantes über den Biber erzählt das wir gar nicht bemerkt haben das wir garkeinen echten Biber zu sehen bekommen haben! Allerdings waren wir dafür wohl auch ein wenig zu laut als das sich Herr Biber uns gezeigt hätte. Auch diesmal hatten die Kinder sicherlich zu Hause viel zu erzählen.